Home > Allgemein, Unterricht > Abschlussprüfung EAT Teil 2 Winter 2010

Abschlussprüfung EAT Teil 2 Winter 2010

eat2010

Konfiguration Winter 2010

Die Vorbereitungsunterlagen für die Abschlussprüfung Teil 2 zum Elektroniker für Automatisierungstechnik Winter 2010 sind nun soweit zugänglich und ich habe das Aktorikmodell Sortieranlage auf die neue Prüfung angepasst, damit alle die Möglichkeit haben auch ohne real existierendes Modell für die Abschlussprüfung zu üben.

Zeitgleich habe ich auch eine neue Version (V1.3) des Aktorikmodells Sortieranlage herausgegeben, welches nun auch eine NOTAUS Funktion beinhaltet. Ich hoffe es funktioniert alles (über Rückmeldungen würde ich mich wie immer freuen).

Wie komme ich an das neue Modell?

Das neue Modell kann auf zwei Art geladen werden:

  1. Du besitzt bereits eine vorherige Version (z.B. die Version 1.2)? Dann sollte sich das Programm beim nächsten Starten automatisch auf die aktuelle Version updaten.
  2. Du besitzt noch nicht das Simulationsprogramm Sortieranlage? Dann lade es über diesen Link.

Wie komme ich an die Konfiguration für Winter 2010?

Die Konfiguration kann hier geladen werden (falls keine Datei zum Download angeboten wird, bitte mit rechts klicken und „speichern unter“ wählen). Anschließend im Simulationsprogramm auf Laden gehen und das File (die Konfiguration) laden.

Auch dieses Modell/Konfiguration weicht geringfügig vom Originalmodell ab. Die Selbsthaltung aus S0 und S1 wurde durch einen Schalter ersetzt. Dieser gibt ein Signal auf E0.0 (laut Vorbereitungsunterlagen ist das der Eingang „Druckluft EIN“), wenn der NOTAUS nicht betätigt und die Schutzeinrichtung quittiert wurde. Ansonsten müsste das Modell den Vorgaben entsprechen. Evtl. müssten noch die Näherungsschalter für die Plätze 1-3 justiert werden.

Wie immer würde ich mich über eine Rückmeldung freuen, ob alles funktioniert hat. Hier noch die Signalzuordnung der Prüfung, wie sie im Modell zu finden ist.

band M1 rechts     A0.0          Förderband nach rechts              
M4 vor             A0.1          Zylinder ausfahren                  
M4 zurueck         A0.2          Zylinder einfahren                  
M7 vor             A0.3          Zylinder ausfahren                  
M7 zurueck         A0.4          Zylinder einfahren                  
M10 vor            A0.5          Zylinder ausfahren                  
M10 zurueck        A0.6          Zylinder einfahren                  
Anz einer          A4.0          Adresse 0                           
Anz einer          A4.1          Adresse 1                           
Anz einer          A4.2          Adresse 2                           
Anz einer          A4.3          Adresse 4                           
Anz-zehner         A4.4          Adresse 0                           
Anz-zehner         A4.5          Adresse 1                           
Anz-zehner         A4.6          Adresse 2                           
Anz-zehner         A4.7          Adresse 4                           
S3 P2              A8.0          Leuchtmelder Vorwahl Hand           
S4 P3              A8.1          Leuchtmelder Vorwahl Automatik      
S6 P4              A8.2          Leuchtmelder Anl. Start EIN         
p5                 A8.3          Leuchtmelder Platz 1 EIN            
p6                 A8.4          Leuchtmelder Platz 2 EIN            
P7                 A8.5          Leuchtmelder Platz 3 EIN            
P8                 A8.6          Leuchtmelder Anlage in Grundst.     
p9                 A8.7          Leuchtmelder Band rechts            
Notaus Freigabe    E0.1          NotAus Freigabe                     
S2                 E0.2          Taster (Öffner) Vorw.Betr. Art AUS  
S3 P2              E0.3          Taster (Schließer) Vorwahl Hand     
s4 P3              E0.4          Taster (Schließer) Vorwahl Automatik
S5                 E0.5          Taster (Öffner) Anl. Start AUS      
S6 P4              E0.6          Taster (Schließer) Anl. Start EIN   
S5                 E0.7          Schalter Platz 1 EIN                
S6                 E4.0          Schalter Platz 2 EIN                
S7                 E4.1          Schalter Platz 3 EIN                
M4 hinten          E4.2          Zylinder Endlage eingefahren        
B2                 E4.3          Ind.Näherungsschalter               
M7 hinten          E4.4          Zylinder Endlage eingefahren        
B4                 E4.5          Ind.Näherungsschalter               
M10 hinten         E4.6          Zylinder Endlage eingefahren        
B6                 E4.7          Ind.Näherungsschalter               
B7                 E8.0          Kap.Näherungsschalter               
B8                 E8.1          Kap.Näherungsschalter               
S10                E8.2          Taster (Schließer) Anlage Grundst.  
S11                E8.3          Taster (Schließer) Band rechtslauf
  1. Phil
    10. November 2011, 09:27 | #1

    Alles klar. 🙂

    Gibt es die möglichkeit das Programm via Email zu versenden ?

    Die Prüfung ist nächsten Monat. Wäre Hilfreich 🙂

  2. admin
    9. November 2011, 17:54 | #2

    Hallo,
    bin gerade am Umziehen und habe aktuell noch kein richtiges Internet. Der Download funktioniert wieder, wenn ich wieder Internet hae, da sich die Dateien auf meinem lokalen Server befiden.

    Gruß

    Jörg Tuttas

  3. Phil
    9. November 2011, 10:51 | #3

    Hallo!
    Leider funktioniert der Download nicht mehr! 🙁

    Es wäre schön wenn Sie das Modell wieder anbieten würden!

  4. admin
    3. Dezember 2010, 15:25 | #4

    Hallo !
    Da es eine Simulation ist, ist die „Druckluft“ immer an 😉 Soweit ich mich erinnere wird der Eingang auch durch die Simulation gesetzt, da darauf ein Öffner liegt (falls nicht kann dort gerne ein Öffner drauf geschaltet werden, oder den Druckluftausfall mit PLC-Sim simulieren).

    Wegen P9, naja ist halt nur eine Anzeige, wenn die „hardwaremäßig“ angesteuert wird, dann kann man entweder im SPS Programm einfach eine kurze Zuweisung machen, oder es eben ignorieren. Also so (in AWL, da ich hier nicht FUB abbilden kann)

    U A0.0
    = A8.7

  5. Jemand
    2. Dezember 2010, 21:44 | #5

    In der Prüfung Winter 2010 ist ein Sensor zur Druckluftkontrolle verbaut:
    „-B0 | E0.0 | BOOL | Druckluft Ein“
    Dieser ist in ihrer Simulation leider nicht vorhanden.

    P9 wird in dem Aktorikmodell noch als von der Sps gesteuert angesehen. In der aktuellen Prüfung wird er hardwaremäßig verdrahtet und ist in der Symboltabelle nicht mehr vorhanden.

    Würde mich über eine Anpassung freuen.

    Jemand